Archiv der Kategorie: Berliner Energietisch, Klimagerechttigkeit und Energiedemokratie

Berlin unter Strom – AG Energie von attac Berlin startet mit neuen energiepolitischen Stadttouren

Das globalisierungskritisches Netzwerk attac bietet in diesem Jahr sogar zwei energiepolitische Stadtführungen in Berlin an. Zusätzlich zum lobbykritischen Spaziergang durch das Regierungsviertel und zu den Geburtsorten der Berliner Stromversorgung bieten die Globalisierungskritiker*innen zusätzlich noch eine Fahrradtour an. Schwerpunkt ist hier das Thema „Kohle“. Denn die Berliner Gruppe von attac ist Mitglied im neu gegründeten Bündnis „Kohleausstieg Berlin“. Dazu informieren die Aktivistinnen am Sonntag den 26. April 2015 mit einem Infostand auf dem Berliner Klimatag in der Markthalle Neun in Kreuzberg und bieten hier eine ca. 1 ½ stündige Probetour an. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berliner Energietisch, Klimagerechttigkeit und Energiedemokratie | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Nette fette Menschenkette

Am Samstag, den 23. August demonstrierten rund 7.500 Bürgerinnen und Bürger mit einer länderübergreifenden Menschenkette zwischen den Orten Kerkwitz in Brandenburg und Grabice in Polen gegen neue Brankohletagebaue. In beiden Ländern sind akut Ortschaften von dohender Umsiedlung beroffen und Menschen werden ihre Heimat verlieren, wenn der Widerstand gegen diese Form der Energieversorgung nicht erfolgreich wird. Wenige Wochen vor der Landtagswahl in Brandenburg machen Aktivisten noch einmal Druck gegen die derzeitige Energiepolitik. Denn die brandenburger Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berliner Energietisch, Klimagerechttigkeit und Energiedemokratie | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Berlin unter Strom – die kritische Energie-Stadttour

Die AG Energie von attac Berlin bietet im Sommer 2014 ein besonderes Angebot: Auf einem etwa 2 1/2 stündigen energiepolitischen Stadtrundgang führen die GlobalisierungskritikerInnen durch die Geschichte der Energieversorgung der Hauptstadt. Bei einer Premiere am Sonntag den 15. Juni klären sie dabei auch über die energiepolitischen Debatten der Gegenwart auf. Neben den Potentialen der Erneuerbaren Energien und den Perspektiven und Problemen der Elektromobilität geht es dabei vor allem darum, welche Rolle Konzerne wie Vattenfall in der Energiepolitik spielen und wie und wo ihre Lobbyisten versuchen Einfluss auf politische Entscheidungen zu nehmen. Die AktivistInnen von attac mobilisieren mit dieser Aktion für eine Energieversorgung in öffentlicher Hand auf Basis dezentral gewonnener Erneuerbarer Energien nach demokratisch, ökologischen und sozialen Kriterien. Weitere Veranstaltungen sind geplant. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berliner Energietisch, Klimagerechttigkeit und Energiedemokratie, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Heimat auf Zeit

Der Dokumentarfilm „Heimat auf Zeit“ von Peter Benedix, der erstmals 2010 in den Kinos zu sehen war, beleuchtet die Hintergrunde der aktuellen Tagebauvorhaben des Energiekonzerns Vattenfall in Brandenburg und macht in atmosphärisch dichten Bildern deutlich, welche Auswirkungen diese Form der Energiegewinnung für die von Umsiedlung betroffenen Menschen hat. Der Film begleitet einzelne Protagonisten vor allem aus der Region der drei Dörfer Kerkwitz, Atterwasch und Grabko bei ihrem Protest gegen den Energieriesen Vattenfall. Er zeichnet nach, wie die Bewohnerinnen und Bewohner vor vollendete Tatsachen gestellt wurden und wie sie beginnen, sich dagegen zu wehren. Er dokumentiert aber auch das Arbeitsumfeld der Menschen, die im Braunkohletagebau beschäftigt sind und davon leben. Die Stärke des Films ist, dass der Regisseur nicht wertet, sondern die Kamera laufen und die Bilder für sich sprechen läßt. Dabei sind einmalige Aufnahmen entstanden aus der Zeit des Volksbeghrens „Keine neuen Tagebaue“ aus den Jahren 2008-2009. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berliner Energietisch, Klimagerechttigkeit und Energiedemokratie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Dicht daneben – nicht ganz vorbei!

Es hätte eine wirkliche Zäsur werden können: Am 3. November stimmten ca. 2,4 Mio. Wahlberechtigte in Berlin über die Zukunft ihrer Stromversorgung ab. Zur Debatte stand die Frage, ob die Stadt Berlin die Versorgung mit Elektrizität wieder in die eigenen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berliner Energietisch, Klimagerechttigkeit und Energiedemokratie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen