Aufstand gegen Massentierhaltung: Brandenburger Bürgerinitiativen machen gegen immer neue Megaställe mobil


Das Volksbegehren gegen Massentierhaltung in Brandenburg war erfolgreich. Unabhängig von den 104.000 Unterschriften werden aber nach geltender Rechtslage nach wie vor große Mastanlagen und Eierfabriken vor den Toren Berlins gebaut. Dagegen machen zahlreiche Bürgerinitiativen in Brandenburg mobil. Mit einem gemeinsamen „Aufstand gegen Massentierhaltung“ bringen sie in Erinnerung, dass sich weite Teile der Bevölkerung eine andere Landwirtschaftspolitik wünschen und Massentierhaltung ablehnen.

Weiterlesen „Aufstand gegen Massentierhaltung: Brandenburger Bürgerinitiativen machen gegen immer neue Megaställe mobil“

Kampagne gut, alles gut? Volksbegehren gegen Massentierhaltung in Brandenburg endet mit Einigung auf Kompromiss


20150928_141020 (1)

Doch kein Volksentscheid in Brandenburg: Nach zwei Jahren Kampagne hat sich das Aktionsbündnis Agrarwende Berlin-Brandenburg auf einen Kompromiss  mit der Landesregierung in Brandenburg geeinigt. Damit konnten die Initiator*innen des Volksbegehrens einen großen Teil ihrer Forderungen durchsetzen. Zum lang erwarteten ersten Volksentscheid überhaupt in Brandenburg kommt es nun aber nicht. Die Zivilgesellschaft in Brandenburg hat trotzdem viel gewonnen und eine weitere Erfahrung gemacht: Auch um das Instrument eines Volksbegehrens an sich und die Spielregeln der Direkten Demokratie muss in Brandenburg in den kommenden Jahren gerungen werden. Weiterlesen „Kampagne gut, alles gut? Volksbegehren gegen Massentierhaltung in Brandenburg endet mit Einigung auf Kompromiss“